SPD Sommerfest / Wahlen im Unterbezirk Uckermark

Veröffentlicht am 06.07.2019 in Ortsverein

Alle gewählten und bisherigen Mitglieder des Vorstands

Am 05.07.2019 fanden die Wahlen zum Unterbezirksvorstand in Ringenwalde im Gasthaus "zum Grünen Baum" statt.

Der Vorstandsvorsitzende : Stefan Zierke (OV Prenzlau)

Die drei Stellvertreter: Christian Hartphiel (OV Templin) / Michael Witt (OV Schwedt) /Olaf Theiß (OVAngermünde)                

Kassenwartin: Melanie Winkler (OV Templin) / Schriftführer: Michael Steffen (OV Prenzlau)

Die Beistzer: Dr. Wolfgang Seyfried (OV Templin), Susan Jahr (OV Schwedt), Thomas Bernstein (OV Angermünde), Hanka Mittelstädt (OV Prenzlau), Beatrice Kühnke (OV Prenzlau), René Stüpman (OV Prenzlau), Tobias Jürschke (OV Angermünde) und Martin Stransky (OV Templin)

Delegierte für den Landesparteitage aus dem Ortsverein Templin: Dr. Günther Keil und als Ersatzkandidat Martin Stransky

Die Schiedskomission unterstützt Frau Gabriele Förder-Hoff auch aus unserem Ortsverein.             

Die Kassenprüfer aus Templin sind: Dr. Günther Keil und Gottfried Kerner

 

Zu dem Abend: Es waren über drei Stunden in denen wir uns über Ausschüsse und die Arbeit der Abgeordneten informierten, mehr noch waren es die vielen Ämter die durch Wahlen nach zwei Jahren neu zu besetzen waren. Nach der konzentrierten Sitzung und den Wahlgängen konnten wir uns von der tollen Kulinarik der Gaststätte  "Grüner Baum" in Ringenwalde begeistern lassen.

Unser Dank gilt der lieben Familie Räthel und dem Team des Gasthofes für den tollen Rahmen für diese Veranstaltung. Auch Sebastian Schmidt und Stefan Zierke ein großes Dankeschön für die Organisation des Abends. Melanie Winkler und Dr. Wolgang Seyfried zusammen mit vielen anderen Akteuren führten durch die Sitzung und kannten die Satzungen sehr genau .

 

 

SPD Aktuell

Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von websozis.info