Templiner Sozialdemokraten starten in ein volles Jahr

Veröffentlicht am 20.01.2013 in Ortsverein

Templin. Jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich die Sozialdemokraten der Kurstadt zur Ortsvereinsversammlung im Jackson‘s Pub & Diner in der Templiner Innenstadt. Zu diesen SPD-Abenden sind interessierte Einwohner stets gern willkommen.

Denn das Motto „Nah bei den Menschen“ wird hier ernst genommen. In den Bürgerdialogen und bei den alltäglichen Gesprächen auf den Straßen und Plätzen der schönen Kleinstadt haben die SPD-Mitglieder und Stadtverordneten immer wieder ein offenes Ohr für die Hinweise und Anregungen, aber auch für die Sorgen und Kritik der Bürgerinnen und Bürger – und das nicht nur in den Wahljahren. Aber dennoch scheint das Interesse an politischen Themen besonders in den Monaten vor großen Wahlen bei allen Altersgruppen in der Bevölkerung zu wachsen. Mit mehreren Veranstaltungen wollen die Templiner Sozialdemokraten im Jahr 2013 dieses steigende Interesse aufgreifen und dazu beitragen, dass engagierte Bürgerinnen und Bürger Gehör finden und Antworten auf aktuelle Fragen bekommen. Zu einer guten Tradition hat sich der beliebte Jahresempfang der Templiner SPD entwickelt. Er bietet alljährlich eine geeignete Plattform für einen Erfahrungsaustausch und Begegnungen mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Ehrenamt, Kultur und Sport. In diesem Jahr wird er am Samstag, den 13. April stattfinden. Auch zu einem Fest für die ganze Familie möchten die Sozialdemokraten am 10. August einladen. Weitere Veranstaltungen und Aktionen für Jung und Alt sind in der Region Templin-Lychen-Boitzenburger Land-Amt Gerswalde geplant. www.spd-templin.de

 

SPD Aktuell

Bundesregierung geht gegen Umsatzsteuerbetrug vor
Mit dem Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet geht die Bundesregierung stärker gegen Umsatzsteuerbetrug vor. Außerdem wird eine steuerliche Förderung der E-Mobilität eingeführt. „In der heutigen Anhörung zum Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet stand die Haftung der Plattformbetreiber für nicht bezahlte Umsatzsteuer und die

Beim Brexit ist noch immer eine Lösung möglich!
Die Verhandfungen zwischen der EU und Großbritannien zum Brexit stehen auf der Kippe. SPD-Fraktionsvize Post appelliert an die Vernunft aller Beteiligten – die Lage sei ernst. „In den Brexit-Verhandlungen kommt es jetzt auf Vernunft und einen kühlen Kopf auf allen Seiten des Verhandlungstisches an. Alle müssen sich des Ernstes der Lage bewusst sein. Es geht in den Verhandlungen

SPD-Chefin Nahles zur Landtagswahl in Bayern
„Eine bittere Niederlage“ Über 10 Prozent Verluste muss die SPD in Bayern hinnehmen. Ähnlich viel verliert die CSU. Klarer Wahlgewinner sind die Grünen, die rund 10 Prozent zulegen konnten und mit 18,5 Prozent nun zweitstärkste Kraft in Bayern sind. Auch die AfD gewinnt stark hinzu und kommt auf rund 11 Prozent. Von einem „schlechten Ergebnis“

Oliver Kaczmarek und Ties Rabe: Wer Schulen zu politikfreien Räumen erklären will, hat nicht verstanden, wie Demokratie funktioniert
In immer mehr Bundesländern organisiert die AfD Meldeportale zur Denunziation von Lehrkräften. Dazu erklären anlässlich der heutigen Tagung sozialdemokratischer Bildungspolitikerinnen und –politiker aus Bund und Ländern in Berlin Oliver Kaczmarek, MdB, Beauftragter des SPD-Parteivorstandes für Bildungspolitik und Ties Rabe, Koordinator der SPD geführten Länder in der Kultusministerkonferenz: Nur wer über Politik diskutiert und sich eine eigene Meinung

Schädliche Dieselabgase am Arbeitsplatz begrenzen
EU-Institutionen einigen sich auf strengere Werte für Dieselabgase Am Donnerstag, 11.Oktober 2018, erzielten EU-Kommission, Europäisches Parlament und Europäischer Rat überraschend ein Übereinkommen bei der Revision für krebserregende Stoffe in Dieselabgasen. „In der Lagerhalle, beim Bergbau oder im Güterverkehr leiden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter gesundheitschädigenden Abgasen. Europa sorgt nun endlich für mehr Schutz am Arbeitsplatz. Das

Europa-SPD fordert Konsequenzen aus UN-Klimabericht
Der Weltklimarat hat am Montag, 8. Oktober 2018, einen Bericht über die negativen Folgen der Erderwärmung veröffentlicht. Er geht darauf ein, welche zusätzlichen politischen Maßnahmen nötig sind, um das Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen. Im Weltklimavertrag wurde vereinbart, die Erderwärmung auf weit unter 2 Grad, möglichst sogar auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Der

Ein Service von websozis.info