Templiner SPD wählt neuen Vorstand

Veröffentlicht am 06.05.2019 in Ortsverein

Der neu gewählte Vorstand

Im März wählte der Ortsverein seinen neuen Vorstand.

(v.l.n.r.) Dr. Günther Keil, Sebastian Tattenberg, Melanie Winkler, Christoph Herfurth, Andrea Kokot, David M. Walsh, Christian Hartphiel und Martin Stransky.

Nach zweijähriger Amtszeit wählten die Mitglieder des SPD- Ortsvereins turnusmäßig im März ihren Vorstand neu. Die Sozialdemokratische Partei zählt in der Kurstadt gegenwärtig 43 Mitglieder.Der Ortsverein wird im Herbst auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Mehr als 23 Jahre war Hanni Paesler als Kassenwartin für die Finanzen verantwortlich. Nun wollte Sie gern an ein jüngeres Mitglied übergeben. Melanie Winkler wurde als ihre Nachfolgerin gewählt. Die Steuerberaterin und junge Mutter wurde erst vor Kurzem als neues Mitglied der Templiner SPD-Familie begrüßt und von der SPD Uckermark als Kreistagskandidatin nominiert. Bisher war sie als Sachkundige Einwohnerin im Finanzausschuss der Stadt Templin tätig. Einstimmig wiedergewählt wurde Ortsvereinsvorsitzende Christian Hartphiel. Der 41-jährige führte in den zurückliegenden zwei Jahren bereits die Templiner SPD und war seit 2014 auch SPD Fraktionsvorsitzender in der Stadtverordnetenversammlung sowie Kreistagsabgeordneter für den Wahlkreis 4. Er wird wieder für den Kreistag und für die SVV auf Listenplatz 1 kandidieren. Die SPD- Mitglieder entschieden sich für zwei stellv. Vorsitzende. Der Kurstadtkoordinator Sebastian Tattenberg wurde in dieser Funktion wiedergewählt. Auch er wird wieder zur Kreistagswahl antreten. Der zweite Stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende wird Dr. Günther Keil sein. Der 65-jährige Virologe arbeitete viele Jahre am Friedreich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems bei Greifswald in der Tierseuchenforschung. In seinem Ruhestand möchte er sich mehr Zeit nehmen, um sich ehrenamtlich in Templin und für den SPD-Ortsverein zu engagieren. In den SPD-Vorstand wurden außerdem Christoph Herfurth (35) aus dem Ortsteil Ahrensdorf und Martin Stransky (28) aus dem Ortsteil Groß Dölln gewählt. Christoph Herfurth arbeitet in der Kreisverwaltung Uckermark. Martin Stransky als Teichfachberater für ein Gartencenter. Auch der Obergerichtsvollzieher am Amtsgericht Prenzlau David Michael Walsh (46), gehört wieder dem neuen Vorstand an. Alle drei Sozialdemokraten kandidieren ebenfalls für die Stadtabgeordnetenversammlung. Die zweite Frau im Führungsteam des Ortsvereins wird Andrea Kokot sein, die in diesem Monat, nach 24 Jahren ihre Stadtverordnetentätigkeit beendet. Ihren SPD-Kollegen möchte Sie aber weiterhin mit Rat und Erfahrung zur Seite stehen.

 

SPD Aktuell

Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

„Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

Ein Service von websozis.info