08.04.2014 in Kommunalpolitik

Familienteam Templin auf Facebook

 
Familienteam Templin Beratung

Besuchen Sie unsere Facebookseite! Hier werden Sie alle aktuellen Informationen, Termine und Veranstaltungen finden.

Link: www.facebook.com/familienteamtemplin

24.04.2013 in Ortsverein

Jahresempfang in der Naturtherme Templin

 

Andere machen einen Neujahrsempfang - die Templiner Sozialdemokraten lassen ihren Jahresempfang Mitten im April zur Tradition werden. Die Resonanz bei Mitgliedern und Gästen gibt ihnen Recht. Wolfgang Seyfried, Vorsitzender der Templiner SPD, zog vor vollem Haus Resümee.

15.02.2013 in Ortsverein

Sozialdemokraten wählen neuen Ortsvorstand

 
Auf dem Foto v.l.n.r.: Tobias Schulz, Thorsten Wessels, SPD-Uckermark-Chef Frank Bretsch, Sebastian Tattenberg, Gottfrie

Auf der monatlichen Ortsvereinsversammlung am Donnerstagabend wählten die Mitglieder der Templiner SPD turnusgemäß einen neuen Vorstand. Nachdem Wolfgang Seyfried (59) als Vorsitzender eine Rückschau auf die vergangenen zwei Jahre gab, wurde er von den Mitgliedern erneut zur Wahl vorgeschlagen und anschließend einstimmig in seiner Funktion bestätigt.

14.02.2013 in Ortsverein

Portrait Thorsten Wessels: Der Neue in der Templiner SPD

 

Der in Duisburg geborene Thorsten Wessels (45) ist 1991 berufsbedingt von Nordrhein-Westfalen nach Brandenburg gewechselt.

20.01.2013 in Ortsverein

Templiner Sozialdemokraten starten in ein volles Jahr

 

Templin. Jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich die Sozialdemokraten der Kurstadt zur Ortsvereinsversammlung im Jackson‘s Pub & Diner in der Templiner Innenstadt. Zu diesen SPD-Abenden sind interessierte Einwohner stets gern willkommen.

SPD Aktuell

SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

Kunst und Kultur in der Pandemie: Ermöglichen, erhalten, sichern.
Angesichts der Debatten über neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärt Carsten Brosda, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie: Wir alle müssen jetzt dazu beitragen, möglichst viel Kunst und Kultur heute zu ermöglichen, mittelfristig abzusichern und langfristig krisenfest zu machen. Überall auf der Welt befinden sich Gesellschaften im Kampf gegen die Corona-Pandemie in einer

Verfassungsfeinde konsequent bekämpfen
Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts ermöglicht dem Bundesamt für Verfassungsschutz, noch effektiver gegen Extremisten und Verfassungsfeinde in der analogen wie digitalen Welt vorgehen zu können. „Extremisten bedrohen unsere freie Gesellschaft. Daher benötigt unsere Demokratie einen Verfassungsschutz als Frühwarnsystem, der wirksam gegen alle Verfassungsfeinde – ob online oder offline – vorgeht.

Zu schwache Ergebnisse der EU-Agrarminister
Die EU-Staaten haben bis in die Morgenstunden über die künftige Agrarpolitik verhandelt. Unser Fraktionsvize Matthias Miersch und agrarpolitischer Sprecher Rainer Spiering zeigen sich damit nicht zufrieden: „Das reicht nicht!“ „Das reicht nicht! Offensichtlich verkennen die Agrarminister die Lage und legen zu schwache Ergebnisse zur GAP vor. Die Neuausrichtung der europäischen Agrarmilliarden ist ein wichtiger Schlüssel für den

Katja Mast zu Kabinettsbeschlüssen
Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte, sagt Katja Mast. Die SPD-Fraktionsvizin begrüßt den Kabinettsbeschluss vom Mittwoch ausdrücklich. „Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte. Es ist erbärmlich. Es ist widerlich. Es zerstört zerbrechliche Seelen. Deshalb ist es absolut richtig, dass das Kabinett heute beschlossen hat, das Gesetz weiter zu verschärfen und auch

Dirk Wiese (SPD) zu Extremismus-Studie bei Polizei
Horst Seehofer muss sich endlich bewegen Die Ankündigung des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, eine wissenschaftliche Studie zur Untersuchung von Rechtsextremismus und Rassismus in der Polizei zu initiieren, ist zu begrüßen.  Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Dirk Wiese, zur Extremismus-Studie bei der Polizei: „Die Ankündigung des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, eine wissenschaftliche Studie zur Untersuchung von Rechtsextremismus und Rassismus

Ein Service von websozis.info